Meine Behältnisse

Sie dienen zum sehr überwiegenden Teil der Aufnahme von Gegenständen und dies ist auch die erste große Gemeinsamkeit beinahe all meiner Behältnisse. Die Funktion!

Dinge können also in die Innenwelt meiner Behältnisse wandern, womit dann die Dinge oder auch Imaginäres zu Schätzen werden können.

Zweite große Gemeinsamkeit ist die Auswahl des Werkstoffes. Sie sind alle aus Holz, namentlich den Gehölzen, - und ich muss es leider sagen: Es lebt nicht mehr, allen Werbe-Versprechen zum Trotz. Es arbeitet zwar (liegt an der Hygroskopie des Holzes), aber Es wird keine Knospen und Blätter mehr entwickeln.

Der Baum ist mausetot, es lebe das Behältnis. Dem Baum sei Dank.

Die dritte Gemeinsamkeit ist die Handarbeit meinerseits. Sie wurden alle mittels üblicher Holzbearbeitungswerkzeuge von mir hergestellt und während dessen war ich Ihm doch oft sehr nah, dem alten ehemaligen Baum!

Vierte Gemeinsamkeit: Ich habe Sie alle sehr gern hergestellt, kann mich mittlerweile aber auch von Ihnen trennen. Soll heißen: Ich möchte Sie, sofern noch in meinem Fundus, zum Kauf anbieten oder für einen vorhandenen Schatz das entsprechende Behältnis fertigen.

Ob zum Thema Preis, Technik, Material oder was auch immer, sprechen Sie mich an.

Ich freue mich darauf!

 

Folgend eine Auswahl meiner Behältnisse.

Ich teile Sie in vier Gruppen die sich deutlich durch Technik und Holzauswahl unterscheiden. Zur ersten Gruppe gehören die Behältnisse deren Flächen aus sehr vielen gleichmäßig großen verleimten Quadern bestehen. Sichtbar ist „nur“ das Hirnholz, also jedes Stück gibt Einblick in den Jahrringaufbau des Holzes. Diese Herstellung erfolgt von Hand und erfordert recht viel Geduld.

Behältnis

Ein Behältnis in Linde.

Ein wunderbarer Baum, ein wunderbares Holz und es macht sich bei jeder Witterungsänderung bemerkbar. Das Behältnis riecht dann leicht nach Linde.

Die vier beweglichen Schübe beinhalten jeweils wieder zwei Schübe.

Viel Linde, furchtbar viel Arbeit und viel Raum für viele kleine Schätze.

Behältnis

Ein Behältnis in Nussbaum.

Ein relativ großer Korpus, die Funktion weit zurück genommen.

Behältnis

Ein Behältnis in Linde.

Eine Arbeit die simpel scheint, aber in der Herstellung der Flächen viel Geduld fordert. Die Flächen haben eine Stärke von nur rund 3mm.

Zum Schluss eine Box mit doppelten Wänden und doppeltem Boden, aber beinahe federleicht.

Behältnis

Ein weiteres Behältnis in Nussbaum.

Die Funktion wieder im Hintergrund. Die Spannung entsteht durch die „grobe“ Oberfläche und das grobjährige Holz des Nussbaums.

Behältnis

Ein weiteres Behältnis in Linde.

Eine verspielte Variante die den Eindruck des „gemauerten Holzes“ erreichen soll. Alle Quader sind versetzt verleimt, die Oberfläche mutet „geschurt“ an, die runden Ecken der einzelnen Quader sind belassen.

Die sehr unterschiedlichen Ansichten bringen die Spannung.

Behältnis

Ein Behältnis in Eiche.

Die Farbe der Eiche durch einen halbjährigen Aufenthalt unter Wasser.

Behältnis

Ein Behältnis in Eiche.

Der große Bruder zur Ausführung in Linde - siehe oben.

Behältnis

Ein Behältnis in Mahagoni.

Ein zweiteilig Teil.

Behältnis

Ein Behältnis in Afzelia.

Behältnis

Ein Behältnis in Wenge

Auch hier gilt: Ein zweiteilig Teil.

Behältnis

Ein Behältnis in Wenge.

Mit etwas Eiche verbunden.

Es folgt die zweite Gruppe.

Zur zweiten Gruppe gehören die Behältnisse deren Flächen aus einzelnen, unterschiedlich großen verleimten Stücken bestehen. Die Materialstärke beträgt etwa drei bis vier Millimeter.

Behältnis

Ein Behältnis in Roteiche.

Ich dachte es könnte vielleicht Schmuck dort einen guten Platz finden.

Der Baum aus Schleswig-Holstein, aufgeschnitten vor Jahren in einer zu der Zeit noch schönen Laubholz-Sägerei in Daldorf. Habe das Holz dort direkt gekauft. Wenn irgendwie möglich, versuche ich schon beim Kauf des Holzes eine persönliche Beziehung zu meinem Arbeitsmaterial zu entwickeln.

Manchmal beginnt es bereits sehr früh. Bei einigen von mir verarbeiteten Hölzern ist mir sogar der ehemalige Standort der Bäume bekannt, ist aber zugegeben sehr selten so.

Behältnis

Ein Behältnis in Mahagoni.

Die Form war das Ziel. Ein „Holzrest“ aus der Bautischlerei. Es wäre beinahe im Schredder für die Holzheizung gelandet.

So ist es jetzt ein kleines Behältnis.

Behältnis

Ein schlichtes Behältnis in Eiche.

Das Eichenholz. Eines der „schönsten“ Hölzer, in jeder Hinsicht!

Das Holz, aus dem dieses Behältnis besteht, habe ich 1992 gekauft. Es hatte besondere Dimensionen. Es hat lange gelegen und es hat einige Umzüge erlebt, bis ich mich getraut habe, es weiter aufzuschneiden.

Behältnis

Ein Behältnis in sehr, sehr alter Eiche.

Dieses Holz hat seine erste Verwendung vor Jahrhunderten erfahren. Es hat lange geruht.

Jetzt hat es wieder eine Verwendung gefunden. Ich hoffe der Käufer freut sich noch daran.

Behältnis

Ein Behältnis in Eiche.

Überall Jahrringe, die Vergangenheit des Baumes.

Zur dritten Gruppe.

Behältnisse in traditioneller Bauweise oder auch die Verwendung des Langholzes. Gezinkte Eckverbindungen, eingenutete/eingelassene Böden, eingenutete Rückwände, alles soll dem „Arbeiten des Holzes“ gerecht werden.

Viel, sehr viel geduldige Handarbeit.

Behältnis

Sibirische Lärche

Ein zumTeil sehr feinjähriges Holz aus den Weiten Sibiriens.

Ein dreiteiliges, aber fest verbundenes Behältnis in traditioneller Bauweise. Die kleinen Griffstücke sind aus Gagat.

Behältnis

Sibirische Lärche, die zweite Ansicht.

Ein sehr verspieltes Behältnis, aber ich denke man kann die Nähe zum Osten spüren - und das sollte so sein.

Eines der „Türmchen“ ist mit Bronze überzogen.

Behältnis

Sibirische Lärche, die dritte Ansicht.

Ein Mini-Schränkchen mit Schiebetüren.

Behältnis

Sibirische Lärche, ein Detail.

Die drei Schübe sind jeweils mit einem Schiebe-Deckel versehen. Die Schätze sind sicher gelagert, auch beim Herausnehmen.

Behältnis

Ein besonderes Behältnis in feiner Eiche.

Was auch immer sich in dem kleinen Schränkchen befindet, es lässt sich verhüllen. Fast ein „Bauernschrank“, der etwas Sakrales hat.

Behältnis

Viel Raum für „wertvolle“ Dinge.

Behältnis

Dieses Behältnis, ebenfalls in Eiche,

sollte als „Fluchtgelddepot“ dienen.

Behältnis

Fast ohne Worte.

Behältnis

Ein langes Behältnis in Eiche,

ich hatte es eigentlich für besondere Uhren gedacht.

Behältnis

Noch ein Behältnis in Eiche.

Ungeheuer viele Zinken und Schwalben.

Behältnis

Schlicht und Schräg in Eiche

mit Boden. Vielleicht für Nüsse.

Behältnis

Kiste in Kiste in Eiche.

Das kleine Kistchen lässt sich dem Sortiment entnehmen.

Mit Mut zur Farbe! und Mut zu anderen Oberflächen! startet die Gruppe vier.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Lindenholz, gut geeignet für eine Prägung.

Kurz und bündig: Lindenholz, Hirnholz, pro Fläche regelmäßige erste Prägungen, dann zweite unregelmäßig versetzte Prägungen mit zweitem Werkzeug. Jedes kleine entstandene Feld erhielt einen Tropfen Wasserglas (mit den darin gelösten Pigmenten). Nach der Trocknung erhielt jedes kleine Feld einen weiteren Tropfen Wasserglas ohne Pigmente.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Wie das Behältnis vorher, nur dass ich hier noch extrem feine Glaskügelchen in jedes Feld eingebracht habe.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Wie das Behältnis vorher, nur dass ich die Flächen abschließend noch geschliffen habe.

Behältnis

Behältnis in Birke.

In diesem Fall mal mit Deckel.

Alles ist irgendwie regelmäßig.

Behältnis

Behältnis in Birke.

Alles ist regelmäßig.

Behältnis

Behältnis in Birke.

Alles ist unregelmäßig regelmäßig.

Bronze liegt in den kleinen Feldern.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Alles ist regelmäßig zerstreut.

Behältnis

Behältnis in Birke.

Alles ist linientreu.

Birkenholz, Wasserglas, Pigmente, Holzleim.

Behältnis

Behältnis in Birke.

Die Prägungen in das Birkenholz sind schwierig. Der Präge-Druck droht das Holz jeden Augenblick zu zerreißen.

Der besondere Reiz lag in der Kombination aus Material, Prägung und abschließendem Schliff.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Hier ist es mehr ein Stauchen als ein Prägen. Ich finde es sehr reizvoll.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Auch dieses Behältnis ist wie fast immer zweiteilig.

Der große Unterschied zu den Vorherigen ist, dass die Oberfläche durch eine spangebende Technik entstanden ist. Die „Kerben“ oder „Münder“ oder als was auch immer man Sie sieht, entstehen durch das Entfernen von Holz.

Behältnis

Behältnis in Linde.

Die gleiche Technik wie vorher nur das Ganze in Türkis.

Behältnis

Wieder ein Behältnis in Linde.

Gleiche Technik wie vorher nur das Ganze ohne Pigmente, aber mit mehrfachem Auftrag von Wasserglas. Die Oberfläche bekommt eine glasige und dennoch fast weiche Oberfläche. Die Linde macht es möglich.

Behältnis

Zur Abwechslung etwas in Birke.

Gleiche Technik wie vorher, also spangebend, nur das Ganze nicht mit Hohleisen, sondern mit normalen Stecheisen und deutlich „organisierter“.

Behältnis

Eine Idee in Eiche.

Die sägerauhe Oberfläche wird mit spangebender Technik bearbeitet.

Behältnis

Etwas ganz Anderes in Birke.

Alle Flächen, und es sind nur Hirnholzflächen, sind mechanisch bearbeitet, mit hohem Druck gestaucht.

Behältnis

Nochmals etwas ganz Anderes in Birke.

Alle Flächen, und es sind nur Hirnholzflächen, sind mechanisch bearbeitet, allerdings mit weniger hohem Druck. Danach werden sie entsprechend geschnitten und danach verleimt. Es ergibt so ein zweiteiliges Behältnis mit spannender Oberfläche.

Behältnis

Nochmals etwas ganz ganz Anderes in Birke.

Eine kleine Gruppe. Sie wohnt seit Anfang Dezember in Hamburg. Ich hoffe, allen Beteiligten geht es gut!

Behältnis

Auch anders, nur in Maser-Esche.

Eine kleine Schatzkiste! 10 x 5 x 4,5cm groß.

Behältnis

Ein besonderes Stück in Eiche!

Nass verarbeitet trocknet es zu einer spannenden Form. Meine geschätzten rechten Winkel lösen sich in Wohlgefallen auf!

Behältnis

Noch ein besonderes Stück in Eiche!

Die Holzauswahl ist anders, aber sonst wie das offene Behältnis darüber.

Behältnis

Das letzte der besonderen Stücke dieser Art in Eiche!

Die Holzauswahl ist wieder anders, aber sonst wie die beiden offenen Behältnisse darüber.

Behältnis

Hier auch dann das letzte dieser Art in Linde!

Es gibt noch verschieden Größen in anderen Farben, aber für diese Seite sollte es reichen.

Besteht Interesse an anderen Ausführungen oder anderen Farben, einfach anrufen oder mailen.

Ich freue mich darauf!

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Behältnis

Behältnis in Birke

Für immer und ewig geprägt.

Ab hier nun die fünfte Gruppe der Behältnisse.
In jeder Beziehung anders, als die vorherigen.

Behältnis  
Behältnis  
Behältnis  
Behältnis  
Behältnis  
Behältnis  
Behältnis